AGB's

1. Geltungsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Essa de la Fleur, Vanessa Simon, Jungfernsteig 21, 24103 Kiel und dem/r Teilnehmer/in. 

Es gelten ausschließlich diese AGB. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen, die der Kunde verwendet, werden von mir nicht anerkannt, es sei denn, dass wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt habe.

Mit Anmeldung erkennt der Teilnehmer die AGB und Datenschutzbestimmungen an.
Gerichtsstand Kiel. Das Rechtsverhältnis untersteht dem deutschen Recht. Vertragssprache ist Deutsch.

 

2.Vertragsabschluss

Mit dem Absenden Ihrer Bestellung via Internet kommt ein verbindlicher Vertrag zustande. Sie sind deshalb auch verpflichtet, die bestellte Ware/Leistung zu bezahlen. 

Sie bestätigen mit Ihrer Bestellung ausdrücklich, dass Sie volljährig sind und sich über den Umfang der Bestellung im Klaren sind. Sollten in diesem Zusammenhang Fragen bestehen, stellen Sie uns diese vor Ihrer Bestellung. 

Die Anmeldung erfolgt schriftlich oder online und ist verbindlich. 

Alle Kurse/Seminare sind in der Teilnehmeranzahl begrenzt.

Die Kurse finden ab einer Mindestteilnehmeranzahl von 4 Personen statt.

 

Alternativ findet der Vertragsschluss individuell durch Angebot und Annahme statt. Soweit nicht anders vereinbart ist hierbei der übliche Ablauf, dass Sie uns eine Anfrage stellen und hierauf von uns ein verbindliches Angebot (z.B. mittels unseres Anmeldeformulars oder Rechnung) erhalten, welches Sie dann binnen zwei Wochen annehmen können. Mit der Annahme kommt der Vertrag zustande. Eine gesonderte Speicherung des Vertragstextes durch uns findet nicht statt, sondern der Vertragsinhalt ergibt sich jeweils individuell aus der getroffenen Vereinbarung.

 

3. Allgemein

Ich biete u.a. Retreats, Frauenkreise, Zyklusworkshops, Einzelbegleitung für Frauen, Yoga, Prä & Postnatal Yoga, Massage und ayurvedische Doula Begleitung an.

 

3.1 Leistungsverzögerungen

Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von uns nicht verhindert werden können und welche wir nicht zu vertreten haben (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen wie z.B. bei Pandemien), berechtigen uns dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben. Ein Ersatztermin wird nach Ende der Verhinderung zur Verfügung gestellt.

 

3.2 Leistungszeit

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werden mit der Anmeldung akzeptiert. Diese AGB gelten für jegliche Nutzung der Angebote von Essa de la Fleur durch den/r Teilnehmer/in, unabhängig von dem Veranstaltungsort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung. 

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote von Vanessa Simon/Essa de la Fleur erfolgen ausschliesslich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

 

Workshops/Specials:

Online-Anmeldung und Zahlungsmodalität:

Mit einer Buchung über die Website werden die AGBs akzeptiert. Eine Anmeldung zu einem Workshop ist beidseitig verbindlich. Das heißt, der Teilnehmer/in hast einen Anrecht auf einen Platz beim jeweiligen Workshop und Essa de la Fleur/Vanessa Simon auf den fälligen Rechnungsbetrag. 

 

Erstattungsmodalität/Stornierungen:

Bitte beachte, daß Deine Workshop-Buchung verbindlich ist.

Solltest Du selbst nicht am Workshop teilnehmen können, kannst Du Deinen Platz jedoch an eine andere Person übergeben. Wir bitten Dich, uns dazu rechtzeitig per Email zu informieren (mindestens 5 Stunden vor Workshopbeginn).

Ich behalte mir vor, bei nicht vorhersehbaren Ereignissen (z.B. Krankheit o.ä.) oder dem Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl den Workshop zeitlich zu verlegen, eine:n Ersatz-Lehrer:in zu stellen oder den Workshop abzusagen. Bei einer zeitlichen Verlegung des Workshops können die Teilnehmer/innen zwischen der Teilnahme am Ersatz-Termin oder einer Rückerstattung der bereits geleisteten Workshopgebühr wählen.

Sollte der Workshop von unserer Seite aus ersatzlos abgesagt werden, erstatten wir die Workshopgebühr natürlich zu 100% zurück. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer/innen, insbesondere Schadensersatzansprüche wie z. B. Reise- oder Hotelkosten bei Änderungen oder Absage eines Workshops, bestehen nicht.

 

3.3 Änderungsvorbehalte

Ich behalten uns vor, falls nötig , inhaltliche und organisatorische Änderungen und Abweichungen vor oder während der Retreats/Workshops/Events durchzuführen, soweit diese den Gesamtcharakter der angekündigten Retreats/Workshops/Events nicht wesentlich ändern. Auch behalte ich mir eine Änderung der im aktuellen abgedruckten Termine bzw. Zeiten vor. Über die Änderungen werden die angemeldeten Teilnehmerinnen unverzüglich informiert.

 

4. Zahlung

4.1 Preise

Sämtliche Preise für Retreats/Workshops/Events verstehen sich als Bruttopreise, sofern nicht anders ausgewiesen. Sofern möglich, wird gegenüber Unternehmen das Reverse- Charge-Verfahren genutzt. Die jeweils gültigen Preise können die Teilnehmer/innen dem Anmeldeformular bzw. meinem Internetauftritt entnehmen. Die Zahlungsmodalitäten (z.B. Vorkasse oder Rechnung) werden individuell mit Ihnen vereinbart. 

Übernachtungs-, Reise-, Seminarraum und Verpflegungskosten sind, sofern nicht anders vereinbart, von Ihnen selbst zu tragen bzw. zu buchen und nicht Bestandteil unseres Angebots. Unsere Rechnung erhalten Sie per E-Mail als PDF.

 

Eine Ratenzahlung ist auf Anfrage ggf. möglich. Dies wird vertraglich vereinbart. Ebenso in welcher Höhe und in welchen Abständen die Zahlungen zu erfolgen haben. Der Gesamtbetrag kann sich dabei im Vergleich zu einer vollständigen Einmalzahlung erhöhen. Dieser Betrag wird Ihnen vorab mitgeteilt. Sie haben die Möglichkeit jederzeit die vollständige Summe (ggf. verbunden mit einem erhöhten Ratenzahlungsbetrag) vor Ablauf der vereinbarten Zeit zum Teil oder insgesamt zu zahlen. Die Höhe der entsprechenden Ratenzahlungsgebühr ist der entsprechenden Buchung zu entnehmen. Bitte beachten Sie die jeweils erforderliche Anzahlung und die jeweiligen Zahlungsziele für unsere Leistungen.

Diese können Sie dem Angebot entnehmen. Für die Doula Betreuung ist der gesamte Betrag vor Beginn der Betreuung zu zahlen, sofern keine Ratenzahlung vereinbart wurde.

 

4.2 Zahlungsverzug

Sie geraten mit der Zahlung in Verzug, wenn die Zahlung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung bei uns eingeht. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet, bzw. 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist. Sollten Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, Mahngebühren in Höhe von 5,00 Euro in Rechnung zu stellen. 

Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Schadensersatzes bleibt unbenommen. Ihnen verbleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Bei Verzug von Ratenzahlungen können wir bzw. der Zahlungsanbieter nach entsprechender Mahnung die Ratenzahlung vorzeitig beenden, sodass der gesamte Restbetrag sofort fällig wird. Zudem ist es uns auch möglich, Ihnen für den Zeitraum des Zahlungsverzugs, sofern zumutbar, den Zugang zu unseren Inhalten/Leistungen zu verwehren

 

 

4.3 Zurückbehaltungsrecht

Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Ihnen nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie Ihre Verpflichtung beruhen.

 

4.4 Stornierung

Bei einer schriftlichen Stornierung (per Email) wird die Anmeldegebühr vollständig erstattet. Innerhalb der letzten acht Wochen vor Beginn des Workshops ist eine Erstattung des Workshopbeitrags ausnahmslos ausgeschlossen, auch bei Vorlage eines ärztlichen Attestes. Gutschriften o.ä. sind nicht möglich.
Die Preise für Retreats sind abhängig von Hotelzimmerverfügbarkeiten und –kosten. Für jedes Retreat gibt es in den ausführlichen Informationen einen Hinweis, bis zu welchem Datum ein bestimmter Festpreis garantiert werden kann und bis zu welchem Datum das Retreat zu welchen Konditionen storniert werden kann. Diese individuellen Erstattungsmodalitäten werden mit der Online-Anmeldung zum Retreat akzeptiert.

 

Innerhalb der letzten 14 Tage vor Retreatbeginn ist eine Rückerstattung ausnahmslos ausgeschlossen.

Sollte ein Retreat von unserer Seite nicht zu Stande kommen (z.B. wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde), erstatten wir den gezahlten Betrag natürlich zu 100% zurück. Eigens geleistete Kosten für An- und Abreise, etc. werden im Falle einer Absage durch uns nicht erstattet und sind auf eigenes Risiko zu tragen. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer:innen bestehen nicht.

Im Falle einer Krankheit der Lehrerin kann das Retreat mit einem Ersatz stattfinden bzw. bei Retreats mit zwei Lehrerinnen das Retreat auch nur mit einer Lehrerin stattfinden oder in besonderen Fällen (z.B. Corona-Auflagen) auch mit zusätzlichen Lehrern stattfinden.
Es besteht kein Widerrufsrecht für Verbraucher, § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB. Bei der Buchung eines Yoga Retreats handelt es sich um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht für solche Dienstleistungen kein Widerrufsrecht.


4.5 Kostenpflichtige Umbuchung

Es verbleibt Ihnen daneben immer die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer für die Veranstaltung zu benennen. Da die beauftragte Leistung personenbezogen ist, haben die Teilnehmer/innen im Rahmen einer Umbuchung auf einen anderen Teilnehmer die uns hierbei entstehenden Kosten zu ersetzen. Diese belaufen sich auf 10,00 € (Endpreis). Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns keine oder geringere Kosten entstanden sind. Das Widerrufsrecht wird hierdurch nicht berührt. Gleiches gilt, falls Sie eine Umbuchung wegen Krankheit oder einem anderem durch Sie zu vertretenem Umstand vornehmen möchten.

 

5. Teilnahmefähigkeit/Erkrankungen und gesundheitliche Beeinträchtigungen

Bei sämtlichen Angeboten ist Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeitvorausgesetzt. Es wird darauf hingewiesen, dass innerhalb der hier angebotenen Kurse keine Heilbehandlungen durchgeführt werden. Sollte der/die Teilnehmer/in Zweifel an seiner/ihrer Gesundheit oder der seines/ihres Kindeshaben, so bitte ich vorher einen Arzt zu konsultieren.

Der/Die Kursteilnehmer/in hat bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen bzw. Erkrankungen oder eine bestehende Schwangerschaft im Anmeldeprozess bekannt zu geben. Bei ernsthaften Erkrankungen ist die Teilnahme grundsätzlich nur nach ausdrücklicher Genehmigung des behandelnden Arztes möglich.

 

6. Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen die Teilnehmer/innen mir(Essa de la Fleur, Vanessa Simon, Jungfernsteig 21, 24103 Kiel E-Mail: hej@essadelafleuryoga.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Teilnehmer/innen die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

- Ende der Widerrufsbelehrung -

 

Besondere Hinweise zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und Sie gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Nichtbestehen eines Widerrufsrechts

Bitte beachten Sie, dass bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen kein Widerrufsrecht besteht, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB).

 

7. Ihre Verantwortlichkeit

 

7.1 Allgemeines

Für Inhalt und Richtigkeit der von den Teilnehmer/innen übermittelte Daten und Informationen sind ausschließlich Sie selbst verantwortlich. Sollten Korrekturen, auf Grund von falschen Angaben, erforderlich sein, kann der Mehraufwand ggf. in Rechnung gestellt werden. Bei Änderungen von personenbezogenen Daten z.B. Ihrer Email-Adresse, teilen Sie uns dies bitte per Email an hej@essadelafleuryoga.de mit.

Sie verpflichten sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Sie bestätigen mit der Übertragung von Daten an uns, die urheberrechtlichen Bestimmungen eingehalten zu haben.

 

7.2 Freistellung

Sie halten uns von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen solcher Verletzungen gegenüber uns geltend gemacht werden. Dies umfasst auch die Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.

 

7.3 Datensicherung

Für die Sicherung der übersandten Informationen sind Sie mitverantwortlich. Wir können nicht für den Verlust von Ihren übersandten Informationen verantwortlich gemacht werden, da wir keine allgemeine Datensicherungsgarantie übernehmen.

 

7.4 Nichterscheinen / Krankheit / Abbruch

Sollten Sie aufgrund von Krankheit oder Ihrem Nichterscheinen nicht an einer Einheit teilnehmen können, bleibt unser Vergütungsanspruch (z.B. Teilnahmegebühr) dennoch bestehen, sofern nicht unsere Stornierungsregeln bzw. das Widerrufsrecht Anwendung finden oder Sie eine Umbuchung veranlassen. Abweichende Regelungen können ggf. in Absprache mit uns getroffen werden. Wird ein Workshop/Retreat bzw. einzelne Leistungen abgebrochen (z.B. wegen Nichtgefallens), besteht kein Anspruch auf Erstattung der bereits geleisteten Zahlung, sofern Sie den Abbruch zu vertreten haben.

 

7.5 Verhalten

Das Aufzeichnen bzw. Mitschneiden während der Einheiten ist nicht gestattet und kann zum Ausschluss vom Workshop / dem Retreat/ der Beratung führen. Bereits gezahlte Gebühren können in diesem Fall nicht zurückerstattet werden. Ich behalte mir zudem vor, Teilnehmer unserer Räumlichkeit zu verweisen und/oder von der Einheit auszuschließen, wenn diese das Wohl anderer Personen und/oder mir gegenüber gefährden (z.B. durch aggressives Verhalten) oder der Ablauf der Einheiten wiederholt trotz Aufforderung zur Unterlassung gestört wird. Bereits gezahlte Gebühren können in diesem Fall ebenfalls nicht zurückerstattet werden.

Der Konsum von Drogen, Alkohol oder beeinträchtigenden Medikamenten ist ebenfalls nicht gestattet. Sollten wir erkennen, dass Sie Ausfallerscheinungen oder dergleichen zeigen, können wir Sie von der weiteren Teilnahme an unseren Einheiten oder an einzelnen Leistungen ausschließen. Bereits gezahlte Gebühren können auch hier nicht zurückerstattet werden.

 

7.6 Gesundheitszustand

Sie sind verpflichtet uns vor der Anmeldung sowie während der Dauer der Leistungserbringung über eventuell bestehende körperliche Gebrechen und gesundheitliche Störungen bzw. Einschränkungen (hierzu zählen z.B. psychische Erkrankungen wie Depressionen, Angstzustände etc. sowie physische Belastungen), die Ihre Fähigkeit zur Teilnahme an unseren Leistungen beeinträchtigen könnten, zu informieren, auch wenn Sie diese für geringfügig halten. Die von uns durchgeführten Einheiten sind nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder Beratung durch ausgebildete und anerkannte Fachkräfte/Therapeuten zu sehen. Wir sind keine Ärzte und geben daher auch keine Gesundheits- oder Heilversprechen. Sie haben selbst dafür Sorge zu tragen, dass dem  Ausführen der Übungen keine medizinischen Einschränkungen entgegenstehen. Auch haben Sie uns vorab über ggf. ansteckende Krankheiten zu informieren.

Über eine bestehende Schwangerschaft haben Sie uns ebenfalls vor Vertragsschluss zu informieren, damit wir die Realisierbarkeit unserer Leistung mit Ihnen abstimmen können. Sollten Sie nach Vertragsschluss schwanger werden und die Leistung aus unserer Sicht nicht mehr durchführbar sein, können Sie für den Zeitraum der Schwangerschaft aussetzen, sofern dies möglich ist. 

Davon unabhängig raten wir jedem Kunden, vor Vertragsschluss durch einen Arzt feststellen zu lassen, dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Eine Überbeanspruchung sowie ruckartige Bewegungen sollten in jedem Fall stets vermieden werden.

 

7.7 Keine medizinischen Leistungen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir weder medizinische Dienstleistungen (z.B. Heilbehandlungen, Psychotherapie, Hebammenleistung) noch medizinische Produkte anbieten. Wir stellen Ihnen lediglich unsere Materialien und Übungen zur Verfügung. Sollten wir Sie auf unserer Website oder während unserer Einheiten auf medizinische Produkte oder Leistungen Dritter aufmerksam machen, dient dies lediglich der Veranschaulichung bzw. zu Informationszwecken. Diese Angaben stellen hierbei keine medizinische Beratung dar. Es obliegt allein Ihnen, eine Entscheidung hinsichtlich des Gebrauchs bzw. des Kaufs der dargestellten Produkte oder Leistungen Dritter zu tätigen. Die Informationen haben wir hierbei den allgemein zugänglichen Quellen entnommen und können daher keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit oder Eignung der dargestellten Leistungen/Produkte Dritter übernehmen.

 

7.8 Mitwirkungspflicht

Sie sind verpflichtet, die für den Vertrag ggf. notwendigen Mitwirkungsleistungen zu erbringen, damit wir die vertraglich vereinbarte Leistung durchführen können. Insbesondere im Rahmen der Selbständigkeit, haben Sie dafür zu sorgen, die vermittelten Inhalte auch zu verinnerlichen, um den gewünschten Lernerfolg zu erhalten. Wir stellen Ihnen lediglich unsere Inhalte zu Verfügung, schulden jedoch keinen bestimmten z.B. wirtschaftlichen Erfolg oder eine tatsächlichen Verbesserung der Lebensqualität/Vitalität. Die Handhabe und Umsetzung unserer Lerninhalte obliegt allein Ihnen. Insbesondere sind Sie für die Ausübung von Yoga-Posen innerhalb der Ausbildung und während der Übungen selbst verantwortlich. Wir bitten Sie zudem insbesondere, zu den vereinbarten Zeiten der Online-Einheiten unserem Meeting beizutreten. Die Login-Daten erhalten Sie spätestens einen Tag vor Veranstaltungsbeginn.

 

7.9 Minderjährige

Minderjährige benötigen für die Teilnahme an unseren Einheiten die Erlaubnis des gesetzlichen Vertreters.

 

7.10 Kursraum

Wir bitten Sie sorgsam mit unseren Kurs-/Seminarräumen und ggf. bereitgestellten Geräten umzugehen. Im Falle einer Beschädigung haben Sie uns den entstandenen Schaden zu ersetzen.